#eXperimentalmuseum

#eXperimentalmuseum

xrEvolution durch Kunst, Vermittlung & Experiment

Markus Wintersberger

Eine Projektkooperation der Landesgalerie Niederösterreich und der FH St. Pölten, Studiengang Digital Design, Masterklasse Experimentelle Medien.

#eXperimentalmuseum. Landesgalerie Niederösterreich koop FH St. Pölten © 2019 – 2020

Mit Beginn des letzten Studienjahres 2019 / 2020 setzen sich Studierende der FH St. Pölten aus dem Master Studiengang Digital Design, Masterklasse Experimentelle Medien mit der Architektur der Landesgalerie Niederösterreich auseinander. Das von Marte.Marte Architekten errichtete Gebäude, einem tanzenden Würfel gleich, bildet das Zentrum der Kunstmeile Krems und strahlt mit seinem „Paillettenkleid“ nicht nur symbolisch über die Region Krems und Wachau hinaus. Als kräftiges Zeichen und Ort der Kunst besetzt das Gebäude Raum, nimmt sich einen gebührenden Platz in der Gesellschaft. Welchen Raum braucht Kunst und wie formt sich in einer dynamischen und sich durch Medien erweiterten Realität ein zeitgemäßer Ort für Kunst? Wie erfährt der Blick auf die Kunst und der Blick der Kunst auf uns eine Verschiebung und somit eine neue Wahrnehmung von Welt und Bedeutung?

Markus Wintersberger

Markus Wintersberger ist FH Dozent für Medien & Digitale Technologien an der FH St. Pölten

#eXperimentalmuseum. Landesgalerie Niederösterreich koop FH St. Pölten © 2019 – 2020

In einem ersten Schritt kommt es Mitte Oktober 2019 zu einer Begegnung der Studierenden mit dem Museum vor Ort. Die aus der Begehung des Museums gewonnenen Erfahrungen und Eindrücke
werden von den einzelnen Studierenden, teils in Teams, teils in Einzelarbeit in erste Projektideen und Konzepte überführt. Ein stetiger Prozess aus Tun, (Er)finden, (Ver)werfen und (Um)setzen wird somit in Gang gesetzt und bildet eine ideale Basis eines experimentellen Handlungsspielraums. Die exklusive Fragestellung nach dem Raum, der Architektur, dem Ort und dessen Verortung und somit nach dem Sinn und Zweck des „Ganzen“ bildet die Klammer für diese experimentelle Entdeckungsreise.

Unter dem Hashtag #eXperimentalmuseum ist über Instagram ein Einblick in die prozesshafte Entwicklung und die experimentelle Annäherung der Studierenden möglich. Die Social Media Plattform erweitert den physischen Raum des Museums, vermittelt auf Grund ihrer uneingeschränkten Präsenz das Experiment und bildet für sich einen erweiterten Museumsraum. Im Tun vermittelt sich Kunst, in der Vermittlung wird Kunst sichtbar. Das Experiment macht greifbar, wirft Licht und Schatten auf den Untersuchungsgegenstand und projiziert eine Spur der Erinnerung in den Raum.

Die Masterklasse Experimentelle Medien setzt sich aus Student_innen der Fachhochschule St.Pölten zusammen. H St. Pölten © 2019 – 2020.

#eXperimentalmuseum. Landesgalerie Niederösterreich koop FH St. Pölten © 2019 – 2020

Den vollständigen Artikel als druckfreundliches PDF finden Sie hier: