// Veranstaltungen

U-event-1
Der ÖIAV lädt Sie, gemeinsam mit der Fachgruppe Architektur, zum Vortrag von Anna Heringer in die Businessebene des ÖIAV ein.

Vortragsreihe Haltungsfragen | Anna Heringer "Architecture is a Tool to improve Life"

Start

13. Dezember 2022 um 18:00 Uhr

Ende

13. Dezember 2022 um 22:00 Uhr

Veranstaltungsort

Businessebene des ÖIAV, 1. OG
Eschenbachgasse 9
1010 Wien

Google Maps

„Architektur ist für mich ein Werkzeug, um Lebensbedingungen zu verbessern.“

 

Anna Heringer wurde mit dem Bau der METI School in Rudrapur, Bangladesch, international bekannt, die sie als Diplomarbeit an der Kunstuniversität Linz entworfen hat. Seither hat Heringer durch Bauten hauptsächlich in Asien, Afrika und durch die Architekturlehre u.a. an der Harvard University, ETH Zürich und TU München ihren mehrfach ausgezeichneten Architekturansatz, der auf lokalen Baumaterialien und Arbeitskräften beruht, weiterentwickelt. Ihr zentrales Anliegen ist es, soziale und wirtschaftliche Zusammenhänge im Planungs- und Bauprozess schrittweise aufzubauen und deutlich zu machen. Ihre Arbeiten wurden in zahlreichen Museen weltweit ausgestellt, wie beispielsweise im MoMA New York, in der Cité de l’architecture in Paris, im Victoria and Albert Museum London und der Biennale in Venedig. Für Ihre Arbeit erhielt sie u.a. den Aga Khan Award for Architecture, den Global Award for Sustainable Architecture, den New European Bauhaus Preis 2021, den Philippe Rotthier European Prize for Architecture 2021, den Archdaily Building of the Year 2020 Preis und den OBEL Award 2020. Die UNESCO verlieh ihr einen Ehrenprofessortitel für „Earthen Architecture, Building Cultures and Sustainable Development. In 2022 wurde sie vom Bundespräsidenten Steinmeier mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. 

 

Fotocredit: © Gerald V. Foris