B 186 Ötztalstraße
Ertüchtigung Leckgalerie / Klammgalerie

Günter Guglberger (Amt der Tiroler Landesregierung)

Vollständiger Artikel als PDF
guglberger

Günter Guglberger, Amt der Tiroler Landesregierung, Sachgebietsleiter Brücken- und Tunnelbau
©Land Tirol

An der westlichen Talflanke, des von den Rutschmassen der Großrutschung/Talzuschub Obergurgl gefährdeten Bereiches, führt knapp oberhalb der Ötztaler Ache die B 186, die Ötztalstraße in der Gemeinde Sölden von Zwieselstein nach Untergurgl/Obergurgl bzw. auf die Timmelsjoch Hochalpenstraße. In diesem Abschnitt wird die B 186 durch 3 Galerien vor Lawinenereignissen geschützt. Die 360 m lange Leckgalerie und die rd. 45 m der Klammgalerie liegen im unmittelbaren Gefährdungsbereich der Großrutschung. Einzelne Murstriche, mit geringer Mächtigkeit aber starker Wasserführung, überstrichen bei den Ereignissen im Juli und August 2020 bereits die Leckgalerie. Zudem befürchtete man die Gefahr des massiven Einschlages einzelner Steinblöcke in der Größe von einigen Kubikmetern, aus den wasserführenden Rinnen oberhalb der Galerien, am Galeriedach.
Als erste Sofortmaßnahme, vor dem Vorliegen der Steinschlagsimulationen der Landesgeologie Tirol, wurde die Leckgalerie präventiv mit massiven Holzunterstellungen gestützt, um im Ereignisfall „Steinschlag“ das Bauwerk vor einem Gesamtkollaps zu schützen.
Baulosbereich Leckgalerie/Klammgalerie

Baulosbereich Leckgalerie/Klammgalerie ©Land Tirol

Der Lastfall „Überschüttung“ durch „Mur Ereignis“ wurde als äußerst kritisch erachtet, da man mit der Hilfsunterstellung zwar die vertikale Auflast auf der Galeriedecke ableiten kann, aber der zusätzliche Erddruck immer vom bestehenden Tragwerk aufgenommen werden muss.

FACTS
Bauzeit: 4 Monate
Spritzbetonsicherung: 2.500 m2
Hohlstabanker (IBO-Anker): 4.000 m1
Verpressanker bzw. Verpresspfähle System GEWI+ 57,5: 2.800 m1
Beton C 30/37/B2 : 4.000 m3
Bewehrung BST 550: 660 to
Isolierung: 5.700 m2

Planung: Ingenieurbüro Thomas Sigl, Innsbruck Landesbaudirektion Tirol, SG Brücken- und Tunnelbau

Spezialtiefbau: Firma HTB-Imst
Baumeisterarbeiten: Firma PORR Bau GmbH
Herstellkosten: € 6.200.000.-