Editorial

Editorial

Wilhelm Reismann

freepik.com - starlink

Die OIAZ 165 scheint schon wieder neu. Der OIAV im raschen Wandel. Wir gehen mit der Zeit. Das müssen wir alle. Die Zeitschrift ist jetzt dünn, nur mehr Einseiter gedruckt, die Langfassungen online.

Hybrid nennt man das, der letzte Schrei. Hoffentlich kein Aufschrei. Papiergenießer und Digitalliebhaber werden gleichermaßen be-
dient. Hoffentlich gefällt´s und finden wir viele Liebhaber_innen und Genießer_innen.

Jedes Mal wieder alles neu. So wird es uns immer öfter gehen, in Zeiten von Krisen und Wandel. Niemand weiß, wohin die Welt gerade geht. Und viele spielen ihre Spiele auf dem Klavier der Unsicherheit.

Umso wichtiger ist Haltung, persönlicher und beruflicher, gesellschaftlicher Halt, wo wir ihn finden können. Dazu möchten wir beitragen. Ein Stück Festigkeit, bestehend aus Technik, Naturwissenschaft, Architektur und Ingenieurwesen, aus Persönlichkeiten, ihrem Charakter, ihrem Wissen, ihrer Erfahrung.

(c) Foto Wilke

Wilhelm Reisman, Präsident des ÖIAV

Somit finden wir uns in einer Zeit dramatischer Gegensätze. Einerseits entwickeln sich die Dinge immer schneller, auch unvorhersehbar und andererseits erfordern gerade solche Zeiten Haltung und Stabilität. Wir müssen das verbinden können und das können wir uns im OIAV immer wieder als Aufgabe stellen, gerade zu unserem Jahresmotto „Technik und Gesellschaft“.

Wo müssen wir stabil und prinzipientreu bleiben und wo müssen wir agil und dynamisch agieren, vielleicht auch gerade, damit wir unsere zentralen Werte wie Demokratie und Umwelt erhalten.

Die Digitalisierung – Schwerpunkt dieser OIAZ – führt uns diese Gegensätze auch vor Augen. Sie entwickelt sich extrem rasch und sie greift in unsere gesellschaftlichen Werte massiv ein. Welche Handlungen sind zu setzen und welche Rahmenbedingungen sind zu schaffen, damit aus der Digitalisierung Nutzen für die Gesellschaft und nicht Schaden für die Menschen entsteht?

Dieses Thema hatten wir in Technik und Naturwissenschaften bei allen Entwicklungssprüngen. Wir erfinden und entwickeln, ermöglichen Fortschritt und tragen
Mit-Verantwortung. Die Hauptverantwortung für das, was aus unseren Leistungen entsteht, liegt bei der Politik. Und die Politiker_innen wählen wir. Damit schließt sich der Kreis.

Schön wäre es, wenn diese „ethische Kreislaufwirtschaft“ immer und überall funktionieren würde. Aber es funktioniert ja auch die „materielle Kreislaufwirtschaft“ noch nicht.

Viel Arbeit und Verantwortung für uns alle. Mit unserem Fokus „Menschen und ihre Leistungen. Impulse für unsere Zukunft“ stellen wir Ihnen in der OIAZ, auf unserer Webseite www.oiav.at und in den sozialen Medien immer wieder Vorbilder und Vorbildliches vor. Das ist wichtig in solchen Zeiten.

Vorausdenken schafft Handlungsspielraum. Der OIAV ist unabhängig, interdisziplinär und zunehmend innovativ. Unsere Zukunftsthemen weisen uns den Weg. Gemeinsam mit namhaften Persönlichkeiten und allen Mitgliedern, auch kommenden, persönlichen und fördernden in Bund und Ländern, wollen wir immer wieder neue Wege zu einer erfolgreichen Zukunft aufzeigen und dabei helfen, sie zu beschreiten. Dabei brauchen wir Ihre/eure Mitwirkung.