Pressetermin der AGoeAG

„Digitalisierung geht nur gemeinsam!“, waren sich Andreas Fromm (ASFINAG), Gerald Goger (TU Wien), Thomas Mayer (Stadt Wien) und Wilhelm Reismann (ÖIAV) einig. Am 09. Juni 2021 fand im ÖIAV der erste Pressetermin der Arbeitsgruppe öffentliche Auftraggeber statt.

Im Zuge des Termins wurde das Positionspapier der Arbeitsgruppe präsentiert:

Der Fokus der Zusammenarbeit liegt im Erfahrungsaustausch bei der Implementierung von openBIM (building information modelling) in Bauprozessen. Ziele sind die Schaffung gemeinsamer Standards und Regeln, die Kommunikation des Nutzens und der Vorteile von BIM und die Weitergabe von BIM Know-how über die Unternehemensgrenzen hinaus. In Schwerpunktgruppen werden diese und weitere Themen, wie zB Digitale Baueinrechung, Begrifflichkeiten und Rollebilder oder Merkmalserver, diskutiert und ausgearbeitet. Die Ergebnisse werden in Schriften zusammengefasst, die auf der Plattform 4.0 des ÖIAV veröffentlicht werden.

Thomas Mayer gab einen Einblick in das Projekt BRISE – ein erfolgreiches Leuchtturm-Digitalisierungs-Projekt der Stadt Wien, das mit 4,8 Mio. Euro Fördermittel von der EU-Initiative „Urban Innovative Actions“ (UIA) gefördert wird. BRISE setzt neue Maßstäbe für die Baueinreichung und Baugenehmigung und verbindet BIM, Künstliche Intelligenz (KI) und Augmented Reality (AR).

Pressemeldung auf solidbau.at:

Neue Wege in der Digitalisierung am Bau

Pressegespräch ©Clemens Beutler
Pressegespräch ©Clemens Beutler
Pressegespräch ©Clemens Beutler
Pressegespräch ©Clemens Beutler
Positionspapier der AGoeAG