INA – Preis für Innovation und Nachhaltigkeit in der Architektur

Der ÖIAV vergibt gemeinsam mit ÖGNI den ersten Preis für nachhaltige Architektur. Dabei werden Projekte ausgezeichnet, die durch besondere Innovationen im Bereich des nachhaltigen Bauens herausragen.

Viele Akteur_innen im Bauwesen sind sich der Umweltauswirkungen dieser Branche bewusst. Vorbildliche Lösungen nachhaltiger Architektur liefern den Beweis, dass es auch besser geht. Diesen Projekten eine Auszeichnung zu verleihen ist bedeutsam, damit eine Vorbildwirkung erzielt werden kann.

INA wird in 4 Kategorien verliehen:

  • BauRaum, Wohnen
  • BauRaum, Arbeiten
  • FreiRaum
  • IdeenRaum

Die Kriterien für die Vergabe des Preises sind:

  • Kriterien zum ökologischen Beitrag (40%)
  • Kriterien zum kulturellen Beitrag (20%)
  • Kriterien zum sozialen Beitrag (20%)
  • Kriterien zum ökonomischen Beitrag (20%)

Die Jury setzt sich aus Vertreter_innen der organisierenden Institutionen, Akademischen Institutionen und Fachleuten aus dem Bereich der Nachhaltigkeit zusammen.

Die Vorsitzende der Fachjury ist Dominique Gauzin-Müller, Architektin und Architekturkritikerin; den Vorsitz des Expertenbeirates übernimmt der Architekturjournalist Wojciech Czaja.

Die Preisverleihung findet im Rahmen eines feierlichen Events am 25.11.2021 in den Festsälen des OIAV statt.

Neugierig geworden?

Alle Details zum Preis finden Sie auf der INA-Website!

Zur INA Website

Reichen Sie jetzt ihr Projekt ein!

Deadline für die Zusendung Ihrer Unterlagen ist der 03.10.2021.

Zur Einreichung